Home | Informationen/Downloads |
Über das Brustzentrum
Pressemitteilungen
Downloads
Glossar/Fachbegriffe
Veranstaltungen | Anmeldung | Ärzteteam | Breast Care Nurse | Untersuchungen |
Mammographie
Sonographie
Computertomographie
Kernspintomographie
Biopsie/Gewebeprobe
Umfelduntersuchungen
Gewebeproben-Untersuchung
Behandlungen |
Brusterhaltende OP
Brustamputation
Lymphknoten Biopsie
Strahlentherapie
Chemotherapie
Hormontherapie
sonstige Therapien
Psychoonkologie | Sozialdienst | Anfahrt
Untersuchungen
an den Christophorus-Kliniken
Wechsel zur angeschlossenen Einrichtung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diagnostik des Brustkrebses

Untersuchung von Zellen und Gewebeproben

Was sagt das Ergebnis der Gewebeprobe (Histologie) über Ihren Brustkrebs aus?

Um welchen Krebstyp es sich bei Ihnen im Einzelnen handelt kann erst festgestellt werden, wenn der Spezialist für Gewebeuntersuchungen (Pathologe) das, bei der Operation entnommene, Gewebe genau unter dem Mikroskop untersucht hat. Diese Gewebsuntersuchung (histologische Untersuchung) beläuft sich auf einen Zeitraum von etwa vier Werktagen, nachdem der Pathologe das Präparat erhalten hat. Für Sie bedeutet das eine lange Zeit des Wartens, sie wird aber benötigt, um das Gewebe genauestens zu untersuchen und die einzelnen Bausteine Ihres Tumors zu entschlüsseln. Erst nach Erhalt der vollständigen Histologie kann die Therapie für Sie bestimmt werden.

Labor des Institutes für Pathologie am ClemenshospitalWie oben erwähnt beraten sich die qualifizierten Fachärzte aller Kliniken, Gynäkologe, Radiologe, Onkologe, Strahlentherapeuten sowie die Pathologen  des Brustzentrums Münsterland wöchentlich in der Tumorkonferenz, um die für Sie bestmögliche Therapie auszuwählen.

Unsere Behandlungsprofile orientieren sich dabei an international gültigen Therapie-Empfehlungen, die auf aktuellen Forschungsergebnissen basieren und den sogenannten S3 Leitlinien der deutschen Krebsgesellschaft. Jeder einzelne Teilnehmer wird bezüglich seiner Kompetenz und Weiterbildung ständig überwacht, um eine maximale Qualität der ausgesprochenen Behandlungsempfehlungen zu gewährleisten.

Der histologische Befund, der vom Pathologen erhoben wird setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen.

Die TNM-Klassifikation (auch: TNM-System) bezeichnet eine Stadieneinteilung von bösartigen Tumoren. Hier die verschiedenen Stadien:

Die Pathologen ergänzen das TNM-Schema, um Angaben zur Struktur der Zellen und des Brustgewebes zu machen. Je differenzierter ein Tumor, desto gutartiger ist er.

[top]